Höhenkalibrierung der Dual-Extruder beim Creator 3 / Warum druckt der Creator 3 im Dualmodus zuerst eine dünne Grundfläche?

Beim Leveln des Creator 3 bleibt die Düse zuerst auf der Rückseite der Platte, merkt sich die Höhe und überprüft dann die anderen Positionen.

Bei der Z-Kalibrierung wird zuerst die rechte Düse geprüft dann die linke. Und somit der Höhenunterschied ermittelt.

Da die Düsen von Creator 3 unabhängig voneinander installiert werden, ist es schwierig, beide Düsen auf exakt die gleiche Ebene zu bringen. Daher verwendet der Creator 3 die Z-Achsen-Kalibrierung, um den Höhenunterschied zu ermitteln und den Unterschied durch Drucken der Ausgleichsebene zu kompensieren.

Im Allgemeinen empfehlen wir Kunden, dem Druck ein Raft hinzuzufügen, da die Plattform des Creator 3 groß und flexibel ist. Nach Abschluss des Druckvorgangs muss das Raft vom Druckmodell abgezogen werden.

Eine ausführlichere Beschreibung finden Sie in diesem Dokument.

Den ersten Kommentar schreiben.

Antworten